Rückholung: Wie komme ich aus Australien zurück?

Eine Rückholung aus Australien ist nur bedingt möglich. Welche Möglichkeiten angeboten werden und wo diese zu finden sind, erklärt dieser Beitrag.

Kingsford-Smith-Airport-Sydney-Skyline
Der Kingsford Smith Flughafen in Sydney. Von hier aus bietet die Regierung die Rückholung aus Australien an / Foto: Phillip Minnis Shutterstock.com

Durch die Corona-Pandemie verschärfen weltweit Länder ihre Ausgangs- und Reisebeschränkungen, die Quarantänemaßnahmen werden erhöht und das öffentliche Leben eingeschränkt, so wie mittlerweile auch in Australien. Da auch der internationale Luft- und Reiseverkehr immer mehr zum Erliegen kommt, hat das Auswärtige Amt in Berlin alle Reisenden dazu aufgefordert, nicht notwendige Reisen abzubrechen und nach Deutschland zurückzukehren. Für Reisende, die aufgrund gestrichener Flüge ihr Reiseland nicht mehr verlassen können, wird eine Rückholung organisiert. Wie diese Rückholung wegen Corona organisiert ist und ob es mittlerweile auch eine Rückholung aus Australien gibt, erfahren Sie hier.

Auswärtiges Amt Rückholung

Das Auswärtige Amt organisiert weltweit eine Rückholung deutscher Reisender aus Ländern, von denen keine Flüge oder andere Reisemöglichkeiten mehr nach Deutschland möglich sind und die Reisenden somit festsitzen. Auf der Website des Auswärtigen Amts sind die Länder, aus denen momentan Rückholungen stattfinden, aufgelistet. Befindet man sich in eines dieser Länder, muss man sich auf der Website rueckholprogramm.de eintragen. Hier findet die zentrale Registrierung für die Auswärtiges Amt Rückholung statt. Zusätzlich ruft das Auswärtige Amt dazu auf, die Websites der jeweiligen Auslandsvertretungen und deren Social Media Kanälen zu besuchen und sich dort zu informieren. Wichtig ist: Nicht aus allen Ländern wird eine Rückholung wegen Corona angeboten. Sind noch Reisemöglichkeiten vorhanden, so sind diese Verbindungen zu nutzen. Eine Rückholung kann aus diesen Ländern nur in Einzelfällen geleistet werden.

Rückholung aus Australien

Eine Rückholung aus Australien wird momentan vom Auswärtigen Amt nur bedingt angeboten, da laut der Website der Deutschen Botschaft in Canberra noch Verbindungen von Australien nach Deutschland vorhanden sind. So gibt es Flüge von Australien nach Doha mit Anschlussflügen nach Deutschland. Von Australien kann man von Sydney, Melbourne, Perth und Brisbane nach Doha fliegen, von dort gibt es Verbindungen nach Frankfurt am Main, München und Berlin. Reisende sind dazu aufgefordert, diese Reiseverbindungen zu nutzen. Eine Rückholung aus Australien ist somit nicht erforderlich und wird auch nur bedingt angeboten. So bietet das Auswärtige Amt am 6. April 2020 einen letzten Rückholflug nach Deutschland von Sydney über Perth an. Mit diesem Flug sollen jedoch vor allem Hilfsbedürftige und Familien mit kleinen Kindern zurückgeholt werden. Informieren Sie sich auf der Website der Deutschen Botschaft in Canberra über genauere Daten. Eine weitere Rückholung aus Australien ist momentan nicht vorgesehen.

Kosten Rückholung Ausland

Die Kostenfrage für Rückholungen aus dem Ausland ist noch etwas unklar. Zwar betont das Auswärtige Amt, dass niemand Vorleistungen zahlen muss, um zurückgeholt werden. Allerdings werden die Betroffenen einen im Konsulargesetz festgeschriebenen Anteil der Kosten tragen müssen. Wie hoch der Anteil ist und wie er errechnet wird, ist jedoch noch nicht festgelegt. Reisende, die vorhandene Rückflugmöglichkeiten nutzen sollen, wie sie z.B. noch aus Australien angeboten werden, müssen ohnehin die Tickets für den Rückflug selbst zahlen. Haben Sie Ihre Reise nach Australien als Pauschalreise gebucht, so ist der Reiseveranstalter verpflichtet, das Flugticket zurück nach Deutschland zu übernehmen. Bei Individualreisenden ist es jedoch komplizierter. Zwar kann man bei der Fluggesellschaft die entstandenen Zusatzkosten, z.B. durch einen gestrichenen Flug, zurückfordern, eine entsprechende Rechtsgrundlage, die eine Entschädigung voraussetzen würde, gibt es momentan allerdings noch nicht.

Soll ich Australien verlassen?

Das Auswärtige Amt empfiehlt Reisenden ihre Reisen abzubrechen und nach Deutschland zurückzukehren, so lange dies noch möglich ist. Änderungen der Reise- und Quarantänevorschriften erfolgen teilweise abrupt und mit sofortiger Wirkung. Reisen und Leben in Australien kann sehr kostspielig sein und es ist ungewiss, wie lange die Maßnahmen noch aufrecht erhalten werden. So können sich diese noch über einen Zeitraum von mehreren Monaten hinziehen, in denen es dann eventuell keine Möglichkeiten mehr gibt, nach Deutschland zurückzukehren. Bedenken Sie auch, dass Ihre Reisekrankenversicherung bei einer erzwungenen Verlängerung des Aufenthalts ggfs. nicht mehr gültig ist.