So oft wurde das Oktoberfest schon abgesagt!

Das Oktoberfest 2020 wurde abgesagt! Doch das ist nicht das erste Mal, dass das Volksfest nicht stattfindet. Wann es schon einemal abgesagt wurde und aus welchen Gründen, klären wir hier.

Oktoberfest 2020 abgesagt
Bilder wie dieses wird es dieses Jahr leider nicht geben, das Oktoberfest 2020 wurde abgesagt. Nicht das erste Mal, doch wie oft wurde das Oktoberfest abgesagt? / Foto: FooTToo Shutterstock.com

Wie der bayrische Ministerpräsident Markus Söder von der CSU am 21. April 2020 bekannt gab, ist das Oktoberfest abgesagt. Gemeinsam mit dem Oberbürgermeister Münchens, Dieter Reiter erfolgte der Entschluss. Zu groß sei das Risiko der Durchführung, da bei Massenveranstaltungen wie der Wies´n das Ansteckungsrisiko in Zeiten der Coronakrise zu groß sei. Schon vor dem Auftritt Söders hatte die Bildzeitung berichtet, dass das Oktoberfest 2020 abgesagt ist. Der Bericht basierte auf dem Beschluss von Bund und Ländern, Großveranstaltungen bis Ende August abzusagen. Zwar hätte das Oktoberfest erst von 19. September bis 4. Oktober stattgefunden, dass das Oktoberfest abgesagt wurde, hat aber nicht nur mit dem Termin, sondern auch mit der Größe des Events zu tun.

Seit wann gibt es das Oktoberfest?

Betroffen nehmen Fans zur Kenntnis, dass das Oktoberfest 2020 abgesagt wurde. Sie freuen sich schon Monate davor auf das größte Volksfest der Welt. Seit wann gibt es das Oktoberfest eigentlich? Das Großevent blickt auf eine lange Geschichte zurück, die im Jahr 1810 begann. Damals wurde anlässlich der Hochzeit von Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen und König Ludwig I auf einer Wiese außerhalb der damaligen Stadtgrenze ein Pferderennen veranstaltet. Zu Ehren der Braut wird sie seitdem “Theresienwiese” genannt. In den folgenden Jahren wurde die Tradition fortgesetzt, die ersten Fahrgeschäfte wurden 1818 aufgestellt.

Wie oft wurde das Oktoberfest abgesagt?

Das Oktoberfest wurde nicht zum ersten Mal in der Geschichte abgesagt. Zweimal fand kein Oktoberfest statt, weil eine Krankheit die Stadt heimsuchte. Im Jahr 1854 starben rund 3.000 Münchner an der Cholera, auch die Mutter von König Ludwig I war unter den Opfern. Kein Wunder, dass das Oktoberfest abgesagt wurde. Im Jahr 1873 sorgte die nächste Cholera Epidemie dafür, dass das Oktoberfest ebenfalls abgesagt wurde. Auch während Kriegszeiten fand das Fest nicht statt: Die Napoleonkriege im Jahr 1813 führten ebenso zur Absage wie der Preußisch-Österreichische Krieg 1866. Der erste und zweite Weltkrieg unterbrach die Tradition ebenfalls. In den Nachkriegsjahren von 1946 bis 1948 fand die Wies´n in Form eines kleinen Herbstfestes statt, seitdem gab es keine Unterbrechungen. In die Statistik reiht sich nun das Jahr 2020 ein. Wie oft wurde das Oktoberfest abgesagt? In seinem 210 jährigem Bestehen wurde das Oktoberfest nun insgesamt 24 Mal abgesagt.

Warum wurde das Oktoberfest 2020 abgesagt

Ungefähr 6,3 Millionen Menschen besuchten 2018 und 2019 das Münchner Oktoberfest. In Zeiten der durch das Coronavirus verhängten Maßnahmen wonach ein Sicherheitsabstand von einem Meter einzuhalten ist, war es undenkbar die Wies´n nach bewährter Tradition abzuhalten. Da nicht damit zu rechnen ist, dass es bis zum September einen Impfstoff gegen Covid-19 gibt, wäre das Risiko für die Besucher einfach zu groß gewesen. “Wir wollen Bayern weiterhin beschützen”, sagt der Ministerpräsident in seiner Erklärung, warum das Oktoberfest 2020 abgesagt wurde. Er verwies auf Negativbeispiele wie den Après Ski in Ischl, Starkbierfeste und Karnevalsveranstaltungen, die zu einer raschen Verbreitung des Virus beitrugen. Selbst wenn Deutschland die Coronakrise bis in den Herbst im Griff hätte, könne man eine zweite Welle nicht ausschließen, so Oberbürgermeister Reiter. Immerhin besuchen nicht nur Einheimische, sondern auch rund zwei Millionen Menschen aus dem Ausland jedes Jahr das Fest. Die Wies´n im Kleinformat nur für die Münchner Bevölkerung abzuhalten, ist für die Stadt keine Alternative. Man konzentriert sich lieber auf die Vorbereitung des Oktoberfestes 2021, das von 18. September bis 3. Oktober stattfinden wird.